Wienberg-Löwen starten mit einem Sieg in die neue Saison

Der SV Vonderort freut sich über einen gelungen Start in die Saison 2021/2022. Bei den Rot-Weiß Welheimer Löwen II gewann der SVV am vergangenen Sonntag am Ende deutlich mit 6:1, ließ dabei aber auch eine Vielzahl von Chancen ungenutzt.

Kreisliga C, 1. Spieltag – 22.08.2021

RW Welheimer Löwen II – SV Vonderort 1:6 (1:1)
Von Beginn an übernahmen die Vonderorter die Spielkontrolle und auch die ersten Tormöglichkeiten stellten sich früh ein. Nach gerade einmal zehn Minuten standen bereits drei Aluminium-Treffer auf dem Statistikbogen – unter anderem Kai-Willi Willert und Marcel Rieger scheiterten am Gebälk. Zudem bewahrte auch der starke Löwen-Torhüter die Gastgeber vor einem frühen Rückstand. Viel Ballbesitz, viele Chancen – aber kein Ertrag. So lautete die Bilanz nach gut einer Viertelstunde. Mehr Erfolg hatten die Wienberg-Löwen dann in Minute 24, als Kai-Willi Willert das überfällige 1:0 für die Gäste vom Wienberg erzielen konnte. Die Führung währte jedoch nur kurz, denn postwendend konnten die Löwen mit einem überlegten und platzierten Distanzschuss das 1:1 erzielen (25.). Das war auch zugleich der Pausenstand, denn bis zum Halbzeitpfiff war der SVV zwar weiterhin das spielbestimmende Team, doch die erneute Führung sollte nicht gelingen. In Halbzeit zwei sollte diese aber nicht lange auf sich warten lassen: In Minute 49 stand Kai-Willi Willert goldrichtig und brachte seine Farben mit seinem zweiten Tor im Spiel wieder in Front – 2:1 für den SVV. Mit diesem Treffer war der Weg zum Auftaktsieg geebnet. Marcel Rieger mit einem Doppelpack, Kevin Balgar und der eingewechselte Nino Mandarello mit einem verwandelten Handelfmeter stellten das Ergebnis auf 6:1. Die schlechte Chancenverwertung sowie der gut aufgelegte Löwen-Torhüter verhinderten einen höheren Sieg. Dabei spielten die Vonderorter sogar mehr als 20 Minuten in Überzahl, nachdem ein Welheimer Löwe den enteilten Marcel Rieger mit einer Grätsche unsanft zu Fall brachte und daraufhin folgerichtig die Rote Karte sah (Notbremse).

„Es war ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft. Wir waren von der ersten Minute an konzentriert und spielerisch überlegen. Daraufhin haben wir auch hochklassige Chancen herausgespielt, die wir aber leider nicht komplett verwerten konnten. Trotzdem haben wir das Tempo hochgehalten und am Ende verdient gewonnen“, resümierte Vonderorts Trainer Mike Schweitzer.


Tore: 0:1 Kai-Willi Willert (24.), 1:1 (25.), 1:2 Kai-Willi Willert (49.), 1:3 Marcel Rieger (65.), 1:4 Kevin Balgar (70.), 1:5 Marcel Rieger (76.), 1:6 Nino Mandarello (88., Handelfmeter)
Bes. Vorkommnis: Rote Karte RWW Löwen II (67.)

Vorheriger ArtikelDer Bottroper Sportbund bietet noch Restplätze bei verschiedenen Kursangeboten
Nächster Artikel+ Fotostrecke l VfB Kirchhellen triumphiert gegen Schalker Traditionsmannschaft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here