VfB-Reserve baut Vorsprung aus

Die zweite Mannschaft bleibt in der Kreisliga B weiter ungeschlagen und konnte nach einem 3:0 (1:0)-Erfolg bei Sterkrade 06/07 II die Tabellenführung sogar weiter ausbauen.

Gegen eine engagierte Heimmannschaft zeigte der VfB eine zähe erste Halbzeit, setzte sich am Ende aber durch Treffer von Riesner, Koczy und Bakalorz verdient durch.

Sterkrade 06/07 – VfB Bottrop II 0:3 (0:1).

Kapitän Wesley Bakalorz setzte den Schlusspunkt.
Kapitän Wesley Bakalorz setzte den Schlusspunkt.

Die Hausherren aus Oberhausen zeigten einen sehr engagierten Beginn und kamen auch prompt zur ersten dicken Chance. Diese vereitelte aber VfB-Keeper Joel Frenzel, der heute in der zweiten Mannschaft aushalf, mit einer klasse Fußabwehr. Das VfB-Spiel lief nicht rund, vor allem die Passquote ließ zu wünschen übrig. „Wir haben heute wieder eine ganz maue erste halbe Stunde hingelegt. Mit vielen Fehlpässen haben wir Sterkrade immer wieder eingeladen, da hat uns Joel vor dem Rückstand bewahrt“, wusste auch VfB-Trainer Daniele Lepori. Sterkrade hat mutig angefangen und hoch angelaufen, sich aber für den Aufwand nicht belohnen können. Erst im Laufe der ersten Halbzeit übernahm der VfB langsam die Kontrolle und kam dann auch zu ersten Abschlüssen. Riesner scheiterte mit einem Schuss knapp, alle anderen Schüsse vereitelte ein starker Sterkrader Schlussmann. Als Frenzel mit einem langen Ball Ingler auf die Reise schickte, konnte dieser nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß vergab Maurice Riesner zwar, doch versenkte er den Rebound zum 1:0. So ging es dann auch in die Pause.

„Die zweite Halbzeit war dann deutlich besser, wir haben die Zweikämpfe angenommen, die Fehlpassquote gesenkt und hinten nichts mehr zugelassen“, freute sich Lepori, In der Tat hatten die Hausherren im zweiten Abschnitt keinen Torabschluss mehr. Und was lief vorne beim VfB? Da dauerte es bis man endlich das 2:0 nachlegte, Björn Benninghoff scheiterte am Pfosten, Dominik Teschke mit einem Volleyknaller am Sterkrader Schlussmann. Oliver Koczy war es dann schließlich, der das erlösende 2:0 markierte, in der Nachspielzeit traf Wesley Bakalorz mit seinem ersten Saisontor zum Endstand. Sterkrades Valentin Afondo Gil sah in der Nachspielzeit noch die Ampelkarte. „Für uns zählen einzig und allein die drei Punkte, schön, dass wir wieder mal zu Null gespielt haben, das muss uns für die nächsten Aufgaben weiter Selbstvertrauen geben“, so Lepori abschließend. Da der Tabellenzweite GA Sterkrade II 2:2 gegen Buschhausen spielte beträgt der Vorsprung des VfB nun vier Punkte.

VfB Bottrop II: Frenzel, Teschke, Banko, Benninghoff, Meißner (68. Blasberg), Bakalorz, Haimann (70. Jarzombek), Marcinkowski (80. Röhring), Riesner, Koczy (86. Hiddemann), Ingler (90. Kutz).

Tore: 0:1 Riesner (40.), 0:2 Koczy (Ingler/ 67.), 0:3 Bakalorz (Hiddemann/ 90.+5).

Besondere Vorkommnisse: Riesner verschießt Foulelfmeter (40.), gelbrote Karte Afonso Gil (06/07/ 90.).

Vorheriger Artikel+Fotostrecke | SV Fortuna II siegt im Sechs-Punkte Spiel
Nächster ArtikelBottrop will Host Town werden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here