VfB Bottrop erobert Tabellenspitze

Während der VfB Bottrop seine Hausaufgaben machte und sein Heimspiel gegen DJK Vierlinden souverän mit 5:0 (2:0) gewann, gab es auf den anderen Plätzen faustdicke Überraschungen. Und so kommt es, dass der VfB Bottrop auf einmal von der Tabellenspitze grüßt.

VfB Bottrop – DJK Vierlinden 5:0 (2:0).

Marcel Brenne traf nach seiner Einwechslung.
Marcel Brenne traf nach seiner Einwechslung.

Grundsätzlich interessiert es VfB-Trainer Patrick Wojwod nicht, was auf den anderen Plätzen passiert. Doch am heutigen Nachmittag konnte es auch nicht dem Bottroper Übungsleiter kalt lassen, dass ganz unverhofft die unmittelbare Konkurrenz patzte. Der SV Rhenania kassierte in der Nachspielzeit den Ausgleich gegen SuS Dinslaken und der SC 20 Oberhausen musste beim Ligaschlusslicht Hohenbudberg die erste Saisonniederlage hinnehmen. Und so klettert der vfB bei einem Spiel mehr leise, still und heimlich auf Platz eins der Tabelle. „Wir müssen einzig und allein auf uns schauen. Heute freue ich mich, dass wir einen überlegenen und hochverdienten Sieg eingefahren haben und vor allem heute mal nichts zugelassen haben“, so Wojwod nach Spielschluss.

Der VfB wurde seiner Favoritenrolle schnell gerecht und kam schnell zu einigen Chancen. Die beste vergab Stürmer Fatih Candan, der am Gästekeeper scheiterte. Wenig später machte er es aber besser und schloss zur verdienten Führung ab. Kapitän Kudret Kanoglu legte nach und markierte das 2:0 mit einem fulminanten Distanzschuss. Mit der Führung ging es in die Pause. „Die Platzverhältnisse waren eine Katastrophe, der Platz hat uns heute einige Treffer gekostet“, ärgerte sich Wojwod dann doch ein wenig. Drei Treffer sollten im zweiten Abschnitt dann doch noch fallen. Fatih Candan schnürte den Doppelpack nach toller Vorarbeit von Ahmed Jemaiel. Auch die eingewechselten Spieler durften noch ran, so stellte Okan Solak und Marcel Brenne auf 5:0. „Eine gute Mannschaftsleistung, nun wollen wir in der kommenden Woche weiter nachlegen“, so Wojwod, der nun mit seiner Truppe von der Tabellenspitze grüßt.

VfB Bottrop: Schürmann, Heinz, Müller, Berbero (69. Steinmetz), Kukuczka (55. Wunder), Aksap, Köse (55. Brenne), Uslu, Jemaiel (69. Solak), Kanoglu, Candan (69. Schirru).

Tore: 1:0, 3:0 Candan (20./56.), 2:0 Kanoglu (32.), 4:0 Solak (84.), 5:0 Brenne (86.).

Vorheriger ArtikelBürgerversammlung bei Polonia Ebel
Nächster ArtikelVfB-Reserve feiert Kantersieg über Nord

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here