VfB Bottrop erklimmt Tabellenspitze

Seit vergangenem Wochenende strahlt der VfB Bottrop von der Tabellenspitze. Nach einem souveränen 4:0-Erfolg gegen die Reserve von Arminia Klosterhardt machten es die Patzer der Konkurrenz möglich. VfB-Coach Patrick Wojwod bleibt sich dennoch weiter treu: "Wir schauen nur auf uns!"

VfB Bottrop – Arminia Klosterhardt II 4:0 (2:0)

„Natürlich ist es eine schöne Momentaufnahme, doch es freut mich viel mehr, dass wir heute nicht nur guten Fußball gespielt haben, sondern das wir das Ding auch ganz souverän über die Bühne gebracht haben. Am Ende hätten wir auch höher gewinnen können“, freute sich Wojwod nach Spielschluss. Dabei erwischte der VfB auf heimischen Kunstrasen einen Start nach Maß. Bereits nach einer Minute wurde David Fojcik im Strafraum von den Beinen geholt und es gab Elfmeter. „Kann man geben, da geht der Armine wirklich stümperhaft hin“, so Wojwod. Kudret Kanoglu ließ sich nicht zwei bitten und verwandelte zur frühen 1:0-Führung. Der zweite Treffer ließ dann dennoch bis kurz vor der Pause auf sich warten. David Fojcik umkurvte den Gästekeeper und markierte die 2:0-Halbzeitführung. Ohnehin machte Arminia-Keeper Tobias Wolff ein gutes Spiel, verhinderte eine höher Niederlage aus Sicht der Arminen. Den Deckel drauf machte Mustafa Uslu, der nach toller Vorarbeit von David Fojcik traf. Den Schlusspunkt setzte dan der eingewechselte Marcel Brenne. Da SC 20 Oberhausen bereits am Samstagabend nur 4:4 bei Adler Osterfeld spielte, grüßt der VfB von Platz eins. Auch der SV Rhenania ließ Federn und verlor das Derby gegen den SV Fortuna.

VfB Bottrop: Schürmann, Solh, Heinz, Harm (83. Heidenreich), Wunder, Uslu (77. Yagci), Aksap, Solak, Kanoglu (85. Jemaiel), Fojcik, Grieß (74. Brenne).

Tore: 1:0 Kanoglu (FE/1.), 2:0 Fojcik (43.), 3:0 Uslu (63./Fojcik), 4:0 Brenne (83.).

Vorheriger ArtikelAuswärtsniederlage für BSG Mengede
Nächster ArtikelBaseball-Turnier für einen guten Zweck

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here