SV Vonderort siegt weiter

Der SV Vonderort behauptet weiterhin den ersten Platz in der Kreisliga C, Gruppe 2. Beim Gastspiel beim VfB Bottrop III gab es für den SVV den vierten Sieg im vierten Spiel.

VfB Bottrop III – SV Vonderort 0:4 (0:3)


Die Vonderorter waren am vergangenen Sonntag bei der Drittmannschaft des VfB Bottrop zu Gast, die sich in der Vorwoche beim 13:1 über die RW Welheimer Löwen II für das Duell mit dem SVV warm geschossen hatte. In personeller Hinsicht mussten die Vonderorter ohne Kapitän Marius Neumann, Kai-Willi Willert und auch ohne Sebastian Fries in das Spiel gehen – Letztgenannter wurde kurz vor dem Spiel Vater. Wir gratulieren der Familie Fries sehr herzlich. Beim VfB tat sich ebenfalls personell etwas: mit Verstärkung aus der 2. Mannschaft ging es in das Spiel gegen den Tabellenführer.

Die Vonderorter konnten früh die Weichen auf Sieg stellen. Kevin Simon brachte die Gäste nach nur 13 Minuten mit einem verwandelten Elfmeter mit 1:0 in Führung. Nur fünf Zeigerumdrehungen später erhöhte Dominik Steuper gar auf 2:0. Allerdings hatten die Wienberg-Löwen in einer Situation zuvor Glück, als der VfB eine Riesenchance zum 1:1-Ausgleich liegen ließ. Für den Pausenstand sorgte erneut Abwehrspieler Kevin Simon, der nach einer Ecke erfolgreich war – 3:0 (27.). Im zweiten Durchgang ließen die Vonderort einige Chancen ungenutzt. Die drei Punkten gerieten jedoch nicht mehr in Gefahr. Dominik Jackes war es schließlich, der mit seinem sechsten Saisontreffer den 4:0-Endstand herstellte. Durch den vierten Sieg im vierten Spiel grüßt der SVV weiterhin von der Tabellenspitze, zusammen mit dem punktgleichen Team von TB Oberhausen III. Am kommenden Sonntag empfangen die Vonderorter den SV Rhenania Bottrop IV, der sich beim 16:1-Erfolg über die Welheimer Löwen II sehr torhungrig zeigte und mit sieben Punkten auf Rang fünf der Tabelle liegt.“Es war ein schwieriges Spiel: Unsere beiden Sechser und Stürmer Kai-Willi sind vor dem Spiel ausgefallen. Zudem hat sich der VfB mit Spielern aus der 2. Mannschaft verstärkt. Trotzdem haben wir das Spiel von der ersten Minute an uns genommen und sind auch früh in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit war es ein zähes Spiel, in dem noch einige Chancen liegen gelassen wurden. Letztendlich war es ein verdienter Sieg, von daher: Kompliment an die Mannschaft“, resümierte SVV-Trainer Mike Schweitzer.

Tore: 0:1 Kevin Simon (13., Elfmeter), 0:2 Dominik Steuper (18.), 0:3 Kevin Simon (27.), 0:4 Dominik Jackes (83.)

QUELLESV Vonderort
Vorheriger ArtikelSVg1924 Bottrop bei der Bochum-Challenge
Nächster ArtikelKinder des KSC Bottrop sammeln für Kinder

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here