SV Vonderort: Dritter Sieg im dritten Saisonspiel

Der SV Vonderort eilt von Sieg zu Sieg. Am dritten Spieltag gab es für die Wienberg-Löwen den dritten Saisonsieg – im Heimspiel gegen Adler Oberhausen III ließen es die Vonderorter gleich neun Mal im gegnerischen Tor krachen.

SV Vonderort – Adler Oberhausen III 9:0 (4:0)
Gerade einmal zehn Minuten waren gespielt, da stand es schon 2:0 für den SVV: Dominik Jackes und Kevin Balgar brachten die Hausherren früh auf die Siegerstraße. Die Adler konnten in Minute 12 ihre allererste (und auch letzte große) Möglichkeit verbuchen: Ein Schuss aus der Distanz klatschte gegen das Aluminium. Es spielte weiterhin nur das Team von Trainer Mike Schweitzer: Dominik Jackes erhöhte in Minute 23 auf 3:0 und kurz vor der Pause sogar auf 4:0, nachdem Kevin Balgar uneigennützig quer legte. Dominik Steuper scheiterte zwischen den beiden Toren mit einem Schuss an der Latte.

Auch der zweite Durchgang begann furios – für die Vonderorter: Marcel Rieger und Dominik Jackes schraubten den Spielstand nur weniger Minuten nach Wiederanpfiff auf 6:0. Ein Aufbäumen der Adler gab es nicht mehr, im Gegenteil: Den Hausherren bot sich endlos viel Platz und somit auch Ballbesitz. Dominik Jackes scheiterte in Minute 51 mit einer Großchance und wenig später auch am Aluminium. Besser machte es Dominik Steuper, der auf 7:0 erhöhte (53.). Marcel Rieger besorgte in Minute 65 das 8:0. Die Vonderorter hatten in der Zwischenzeit drei Mal gewechselt und den Spielern Spielpraxis gegeben, die sonst noch nicht all zu viele Spielminuten sammeln konnten. Chancen gab es weiterhin fast im Minutentakt: Patrick Fries scheiterte an der Latte, ebenso wie Marcel Rieger. Die übrigen vorgetragenen Angriffe wurden nicht vernünftig zu Ende gespielt oder kläglich vergeben. Für den 9:0-Endstand sorgte Dominik Steuper, der von Marcel Rieger bedient wurde. Am Ende steht ein deutlicher 9:0-Sieg zu Buche, bei dem wie schon in den ersten beiden Saisonspielen mehr Tore möglich gewesen wären. Lobenswert müssen aber auch die Gäste aus Oberhausen erwähnt werden, die trotz des deutlichen Rückstandes nie unfair wurden.

Trainer Mike Schweitzer war nach dem dritten Sieg in Serie zufrieden: „Wir waren von Anfang an voll da. Wir hatten richtig Spaß am Fußball und am Spiel, welches wir über die komplette Spielzeit kontrolliert haben.“ Ein Lob hatte Schweitzer auch für die 2. Mannschaft: „Es freut mich, dass unsere 2. Mannschaft ebenfalls bislang alle drei Saisonspielen gewinnen konnte. Das machen die Jungs bislang sehr gut“. Die SVV-Reserve gewann dank der Treffer von Kai Franke und Dennis Sengün (2) mit 3:1 gegen SW Alstaden III.

Tore: 1:0 Dominik Jackes (8.), 2:0 Kevin Balgar (10.), 3:0 Dominik Jackes (23.), 4:0 Dominik Jackes (41.), 5:0 Marcel Rieger (46.), 6:0 Dominik Jackes (48.), 7:0 Dominik Steuper (53.), 8:0 Marcel Rieger (65.), 9:0 Dominik Steuper (85.)

Vorheriger Artikel+ Fotostrecke l Fortuna Bottrop siegt deutlich
Nächster ArtikelBC 89 Bottrop setzt Ausrufezeichen am ersten Spieltag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here