Niederrheinpokal im Jahnstadion

Heute steigt auch der VfB Bottrop in die erste Runde des Niederrheinpokals ein. Hier trifft der VfB im heimischen Jahnstadion auf den Oberligisten Sportfreunde Baumberg. Trotz der zwei Ligen Unterschied, verstecken will sich die Wojwod-Elf nicht.

VfB Bottrop – SF Baumberg

Patrick Wojwod geht guter Dinge ins Pokalspiel.
Patrick Wojwod geht guter Dinge ins Pokalspiel.

Nach dem Derbysieg gegen den SV Fortuna geht der VfB mit neuem Selbstvertrauen ins Pokalspiel. Und das als krasser Außenseiter. „Wir wollen uns vor heimischer Kulisse trotzdem teuer verkaufen und werden am Ende dann sehen, was dabei herausspringt“, so Patrick Wojwod. Der Kader der Schwarz-Weißen dürfte dabei wieder gut gefüllt sein, denn nach und nach kommen die verletzten Spieler zurück und auch schon gegen die Fortunen waren acht Mann auf der Bank. Die Baumberger hingegen haben zur Zeit ganz andere Probleme, das letzte Pflichtspiel liegt schon drei Wochen zurück, aufgrund von Quarantäne-Vorfällen mussten die vergangenen Spiele ausfallen. Und auch die Spiele davor liefen alles andere als rund. Aus drei Spielen holte man keinen Zähler, ziert somit das Tabellenende der Oberliga. Kein Rhytmus, wenig Selbstvertrauen, vielleicht bietet sich da ja die Chance für den Bezirksligisten. Anstoß im Jahnstadion ist am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr.

QUELLEVfB Bottrop
Vorheriger ArtikelSV Fortuna: Neue Trikots für die D1-Jugend
Nächster ArtikelVfB Bottrop im Niederrheinpokal ohne Chance

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here