Karolin Lohbeck mit starkem Debut und persönlicher Bestleistung beim Coesfelder Citylauf

Foto: LC Adler Bottrop e.V.

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Wochenende der 27. Citylauf in Coesfeld statt bei dem knapp 400 Starter am 5-km-Lauf teilnahmen.

Athletinnen und Athleten des LC Adler Bottrop waren dort ebenfalls am Start. Nach langer Durststrecke finden jetzt endlich so langsam wieder Laufveranstaltungen statt.

Unter dem Motto „Wo stehe ich eigentlich und wie schnell kann ich nach der langen Coronapause noch laufen?“ ging es pünktlich um 14:30 Uhr auf die Laufstrecke rund um die schöne Altstadt in Coesfeld.

Karolin Lohbeck belegte mit einer starken Zeit von 19:56 Minuten den vierten Platz in der Gesamtwertung. Damit verpasste sie knapp einen Podestplatz. Sechs Sekunden fehlten am Ende für Bronze.

In der Altersklasse W40 belegte Maren Böcker den zweiten Platz. Melanie Fraas lief ebenfalls auf Platz zwei in der Altersklasse W45 in einer Zeit von 22:48 Minuten.

Einen weiteren vierten Platz belegte in der Altersklasse M55 Klaus Schenk. Dr. Silke Behne holte sich Platz 7 in der Altersklassenwertung.  Daniel Breitbarth belegte in einem starken Teilnehmerfeld Platz 14 bei den Männern (M40).

Alles in allem sind die Läuferinnen und Läufer zufrieden und können jetzt mit ihren gelaufenen Zeiten in die weitere Trainingsplanung einsteigen.

Vorheriger ArtikelJC 66 Bottrop stellt drei Westdeutsche-Vizemeister
Nächster ArtikelUwe Dahl fordert Dialog mit den Vereinen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here